25. Tag

Wir erholen uns von unseren Wanderungen in unserer Basisstation Tanganga. Ein Fischerdorf mit Geröllwegen und einer einzigen gepflasterten Hippiepromenade am Strand. Wer Kontakt sucht ist hier in einem Hostel genau richtig. Wer einen ruhigeren Badestrand sucht, sollte besser in Palomina übernachten (Soll inzwischen ein sicherer Ort sein). Wer nur eine gute Basisstation braucht findet gute Hotels in Santa Marta oder übernachtet wie wir im Casa d`Mer in Tanganga. Zimmer mit super sauberen Bad, Hängematten auf der Terasse und Busverbindung alle 5 Minuten nach Santa Marta. Ein ruhiges Mittelklasse-Familienhotel (10 Zimmer) DZ 86000 Pesetas inkl. Frühstück. Das sind 33 Euro die Nacht für 2 Personen. Nun auch über Booking.com zu buchen und leider öfters ausgebucht. Kein Wunder bei einer Bewertung von 9,3 !!! Also vorbuchen, Reservierungen nur mit Anzahlung oder über Booking möglich!!! und bei Abreise sich eine Rechnung ohne MwStr. geben lassen!!!

Während ich das schreibe kommt jemand von der Rezeption und bringt mir ein Verlängerungskabel, damit ich bequem von der Terrasse online gehen kann. So kann frau es aushalten. Notebook, Lesebuch, Reiseführer, Eiscreme, Meerblick und Hängematte. Da können unsere geschundenen Glieder sich erholen. Die jungen Touris wandern zur Ciudad Perdida, machen den Tauchschein oder toben sich mit dem Mountainbikes aus – und das bei gefühlten 40 Grad im Schatten.

karibik_2014-05

Verschieden Kolibris schwirren überall da wo es blüht.

karibik_2014-05-26_00006

Die Elfen entpuppen sich als Kolibris.

karibik_2014-05-27_00009

Wer beobachtet hier wen?

karibik_2014-05-27_00008

Selbst ein Kolibri muss sich bei der Hitze mal ausruhen.

karibik_2014-05-26_00005

Kaimane haben wir nicht gesehen, dafür aber andere schöne Echsen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.