Amazonas

Tag x.

Endlich wandelt sich der Krankenbericht in ein Reiseblog. Wir sind in Leticia, in der Grenzstadt von Peru, Brasilien und Columbien. Damit Eva sich auskurieren kann, haben wir uns in einem der besten Hotels einquartiert. Für rund 100 Euro haben sie uns die beste Suite gegeben, mit 2 Tvs, Musikanlage, Jacuzzi, Terrasse, 2 Etagen, Klimaanlagen, Massagestuhl usw. Ich weiss gar nicht ob ich mich hier wohl fühle.
Wegen den Antibiotikas ist Eva oft schlecht, deshalb ist dass grosse Luxusbad natürlich von Vorteil. Ich hoffe es legt sich etwas. In 2 Tage geht es dann ab in den Urwald, dann ist Schluss mit Luxus.

Es ist jetzt 8 Uhr früh, 25 Grad C und 95% Luftfeuchtigkeit. Es soll heute wieder ca. 31 Grad werden. Es ist Ende der Regenzeit, aber regnen tut es im Regenwald sowieso jeden Tag. Die Schauer sind nur länger und richtig heftig in der Regenzeit, auch jetzt noch. Der Rio Amazonas hat Hochwasser. Fotos folgen sobald die WLAN-Verbindung etwas besser ist.

2 Gedanken zu „Amazonas

  1. Schön freut uns dass es euch gut geht. Bisschen luxus tut es gut und in diesem fall nötig. Wir denken an euch. Hier das wetter ist alle 5 min anders und ich meine im ernst. Und kalt. Viel Spaß euch.
    Gruß
    elisavet-puran

  2. Liebe Eli, liebe Puran,
    wir schicken Euch ein bischen Wärme nach Berlin, den Regen müsst ihr aber dazunehmen. Das gibt es hier nur im Doppelpack. Freut uns, dass Ihr uns per Blog auf der Reise begleitet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.